Einfacher Vater oder ein quality dad?

Kinder verändern alles

Mit kleinen Kindern steckt man wohl in seiner anstrengendsten und stressigsten Lebensphase. Im Alter zwischen 30 und 40 entscheidet sich beruflich, wie weit einen die eigene Karriereleiter noch bringen wird. Gleichzeitig werden auch in der Familienplanung die entscheidenden Schritte gesetzt. Heirat, Hausbau und der liebe Nachwuchs.

Die Zeit ist somit knapp und will sorgfältig verplant werden. Das Leben, das man einst mal hatte mit Singlehaushalt, Sport, Hobbies und einer ordentlichen Portion Freizeit (mit heute verglichen), ist vorbei, und wird in der damaligen Form nie wieder kommen.

Die Kinder brauchen ein schönes Eigenheim das auch finanziert werden will. Ein Elternteil ist jetzt halbtags zu Hause und kann weniger zum Familieneinkommen beitragen. Letztendlich, sind es die Kinder die unserem herrlichen DINK life ein Ende gesetzt haben.

Andererseits sind sie es, die uns den Spaß, den wir in unseren Jugendjahren hatten, wieder zurückbringen können. Wie soll das gehen?

Ich will das alte Leben zurück

 Wir beklagen uns über fehlende Freizeit, weil wir das letzte bisschen Freizeit den Kindern widmen, und sich die Dinge, die wir gerne getan hätten, nicht mehr ausgehen.

Im wesentlichen haben wir nun 2 Möglichkeiten wie wir mit der arbeitsfreien Zeit umgehen.

Zeit für sich selbst beanspruchen

Wir könnten die Zeit, die wir mit unseren Kindern verbringen auf ein Minimum reduzieren und versuchen uns so ein bisschen Freizeit (von viel Freizeit kann sowieso nicht die Rede sein) für uns selbst zu sichern. Das hat leider 2 große Nachteile:

  • Wir bauen eine weniger starke Beziehung zu unseren Kindern auf
  • Die Beziehung zu unseren Frauen wird leiden, weil wir die Erwartung an unsere Vaterrolle weniger gut erfüllen

Perfekt wäre eine Strategie, wo wir unseren Interessen nachgehen können während wir unseren Vater-Job erfüllen.

Hobbies mit den Kindern teilen

Vielleicht kann man ja statt einfachem "Kinderhüten" seine Freizeitaktivitäten und Hobbies auch mit Kindern so gestalten dass es zu echter Freizeit wird. Have Quality Time with your kids – Be a Quality Dad.

Natürlich liegt es auf der Hand, dass kleine Kinder nicht alles einfach so mitmachen können oder wollen, was uns Spaß macht.  Andererseits sind kleine Kinder auch sehr begeisterungsfähig. Genau das ist es was wir nutzen müssen. Wenn man mit seinem Kind schon früh die eigenen Interessen teilt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch später etwas davon hängen bleibt.

Und sein wir ehrlich, die männliche Begeisterung unterscheidet sich nicht all zu sehr von der Kindlichen Begeisterung. :-)

Vielleicht haben wir einige unserer ursprünglichen Interessen vergessen, und können sie wieder zu Leben erwecken.

 

Der große Vorteil von so junger Begleitung ist, dass man Dinge tun kann, die einem ohne kleinem Kind als Erwachsener schon peinlich geworden sind. Würdest du, in eurer Wohnhausanlage einen Parkour errichten, und mit gleichaltrigen Vätern mit kleinen RC Modellautos um die Wette fahren? Oder würdest du ohne Kind mit 30+ in den BMX Sport einsteigen, und dich als blutiger Anfänger zu den 13 jährigen Scooter Fahrern auf die Halfpipe stellen? Würdest du in einem öffentlichen Park alleine an deinen Fußball - Skills arbeiten?

 

Ich stelle ich dir ein paar Beispiele vor, wie man typische Männer - Hobbies in Quality Time mit seinen Kindern verwandeln kann. Für diejenigen, die so oder so gerne Ihre Zeit mit Ihren Kindern verbringen, gibt es einige Tipps für die perfekte Quality Time.